Rezensionen

(Rezension) Dornige Rose-Dark Fairytale ; Eyrisha Summers

8C842EA2-78CF-413D-B5D9-F4F9DB83A488

Rezensionsexemplar Eyrisha Summers

Klappentext

Dornröschen war ein schönes Kind, aber nirgends steht geschrieben, ob sie auch ein artiges Kind war.

In einem weit entfernten Land, verborgen hinter einer undurchdringlichen Rosenhecke, schlief dereinst eine wunderschöne Prinzessin. Nur der Kuss der wahren Liebe sollte sie erwecken können. Ein zauberhaftes Märchen! Glaubt ihr das tatsächlich? Nun denn, dann müsst ihr es eben auf die harte Tour lernen: Es war einmal …

Rosalies Eltern erhalten zur Taufe ihres einzigen Kindes eine grauenerregende Glückwunschkarte. Ein Fremder droht den beiden, ihr kleines Mädchen zu töten, bevor die Uhr an ihrem einundzwanzigsten Geburtstag Mitternacht erreicht. In einem goldenen Käfig, umgeben von Reichtum, Dienstboten und Bodyguards, wächst Rosalie zu einer jungen Frau heran. Sie hat alles, was ihr Herz begehrt – nur Freiheit und Liebe erfährt sie nicht. Nachdem Rosalies Leben immer häufiger in Gefahr gerät, stellen ihre Eltern einen weiteren Personenschützer ein. Aber ist Hunter auch der Mann, der das Dornröschen wachküssen kann? Und was hat es mit der dreizehnten Fee auf sich, die allem Anschein nach eine persönliche Rechnung mit Rosalies Eltern offen hat?

„Du glaubst, ich wäre ein zerbrechliches Blümchen! Ich verrate dir etwas: Versuchst du, diese Rose zu pflücken, wirst du dir an den Dornen blutige Finger holen …“

Warnung: Dies ist kein Fantasy-Roman, kein reiner Liebesroman. Die Sprache ist stellenweise deutlich und explizite Szenen sind vorhanden. Sollte dich das nicht stören, so lade ich dich ein, Rosalies und Hunters Geschichte zu folgen. Sie ist magisch, sinnlich und voller Abgründe …

Meine Meinung ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Ich mag die Bücher der Autorin wirklich sehr, egal in welchem Genre und dank ihr sogar Märchenadaptionen. Denn es sind nur bedingt Märchen, der Ursprung liegt darin, aber der Verlauf der Geschichte ist wohl eher als Drak Romance zu bezeichnen. Und genau, damit hebt sich Eyrisha Summers, zusammen mit einem sehr lebendigen Schreibstil, von der Masse ab und bietet auch mit „Dornige Rose“ eine Geschichte die packend, erotisch, prickelnd, aber auch eine Spur Gefahr beinhaltet.

Ich mochte diese Interpretation von Dornröschen wirklich sehr, denn da ich auch sehr gerne Thriller lese, war dies genau die richtige Mischung für mich. Nicht, dass es ein Thriller wäre, aber diese Geschichte beinhaltet genug Action und Spannung , um einem nahe zu kommen. Trotzdem bleibt es im Ursprung ein Märchern, dem auch was zartes anhaftet. Und genau diese Kombination aus Spannung, Action, Gefühl und sinnlicher Erotik hat mir sehr gut gefallen und war gut umgesetzt. Als dann noch die Dialoge der Protas dazukamen, die mich teils in den Wahnsinn oder zum lachen brachten, war es um mich geschehen und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Ich mochte beide Hauptprotas wirklich gern. Rosalie war mir sofort sympathisch, da sie ihren eigen Kopf hat.Da bekommt der Tilel“Dornige Rose“doch gleich die richtige Bedeutung. Trotzdem merkt man immer mehr, dass dies keine reine Provokation ist, sondern einen Ursprung hat, der viel tiefer geht. Ja, sie stellt sich ihrem Schicksal auf ihre Art.

Hunter hatte eine sehr dominante Art an sich, die auf mich zusätzlich sehr Geheimnisvoll und sympathisch wirkte. Er handelt schnell und geht aufs ganze, trotzdem hatte er sogar irgendwie Charme. Diese Mischung machte ihn zu dem perfekten Gegenpart von Rosalie, wodurch die Geschichte die richtige würze bekam, denn sie lieferten sich das ein oder andere Duell, da Rosalie lieber nach ihren eigenen Regeln spielt.

Ich habe mit ihnen gefiebert, gefühlt und hatte jede Menge spaß. Deshalb kann ich diese gefühlvolle, aber auch Actiongeladene und Dramatische Geschichte bestens empfehlen, auch wenn es kein Fantasy-Märchen ist. Vielleicht hat sie mir auch gerade deswegen gefallen, denn Märchenadaptionen im Fantasybereich gibt es genügend, dieses ist anders. Aber genau dadurch besticht es auch.

Wer gerne spannende, dramatische und erotische Bücher liest, die auch Gefühl besitzen und ihren Ursprung bei den Brüder Grimm haben, sollte die Geschichte unbedingt lesen. Von mir gibts eine klare Leseempfehlung.

Ein Gedanke zu „(Rezension) Dornige Rose-Dark Fairytale ; Eyrisha Summers“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s