Rezensionen

(Rezension) Hörbuch- Knochendiebin; Margaret Owen

Klappentext

Das atemraubende Fantasy-Debüt aus den USA – so atmosphärisch wie Die rote Königin, so spannend wie Throne of Glass und so eindringlich wie Das Lied der Krähen. 

Die junge Magierin Stur aus der Krähen-Kaste kennt nur ein Gesetz: Beschütze die Deinen! Denn von den übrigen Kasten werden die Krähen geschmäht. Dabei versorgen sie Sterbende und Tote, ein wichtiger Dienst in einem Land, in dem die Sündenseuche wütet. Als Sturs Familie für eine Bestattung zum Königspalast gerufen wird, geschieht Unerwartetes: Der angeblich tote Prinz Jasimir will ihre Hilfe! Um die böse Herrscherin zu stürzen, müssen er und sein Leibwächter Tavin Verbündete treffen – unter Sturs Obhut. Aber kann sie dem Prinzen und seinem besten Freund wirklich trauen? 

Eine Geschichte über Verlust und Vergeltung, über Verzicht und Veränderung, über den Willen zu überleben – und zu lieben!

Meine Meinung ⭐️⭐️⭐️

Meine Meinung bezieht sich auf das Hörbuch

Ich habe mir wirklich was von dieser Geschichte versprochen und habe mich aufgrund der Kosten für das Hörbuch entschieden, was ich auch nicht bereue. Denn gesprochen ist die Geschichte wirklich gut, es machte spaß Christiane Marx beim lesen zuzuhören. Trotzdem wird dieses Buch nicht zu meinen Highlights gehören, da die Geschichte mich nicht überzeugen konnte.

Ich habe es als etwas langatmig empfunden und konnte nicht wirklich eine Verbindung zu den eher unsympathischen Protagonisten der einzelnen Kasten und ihrer Welt aufbauen, dadurch wurde der spaß etwas geschmälert. Denn gerade die Hauptprotas sollten einem schon ein wenig bedeuten, um sich in sie reinzuversetzen. Das war leider nicht der Fall.

Die Geschichte selber war mit Sicherheit keine schlechte Idee, allerdings war es nichts für mich. Ich war teils genervt und stellenweise sogar gelangweilt, was einerseits den Protas, aber auch der Handlung zu verdanken ist. Ich habe wirklich mehrfach versucht es zu beenden, allerdings war es so schön als Hörbuch gesprochen, dass ich es weiter hören musste.

Der Ausdruck der Autorin gefiel mir gut, da sie eine sehr schöne und angenehme Art hat, etwas in Worte zu fassen. Mit einer anderen Geschichte, bin ich gern bereit ihr eine Chance zu geben. Den zweiten Teil dieser Geschichte werde ich nicht hören oder lesen, da für mich die Geschichte, die etwas plump, aber mit einer Überraschung endet, abgeschlossen ist. Man hätte eine Interessante Geschichte daraus machen können, wenn die Proats sympathischer und die Geschichte spannender gewesen wäre, daher gibt es von mir keine Empfehlung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s