Rezensionen

(Rezension) Julie und Mick-Liebe macht keinen Altersunterschied; Nina B.Hope

Rezensionsexemplar Nina B. Hope

 

Klappentext

Große Gefühle und den Mut gesellschaftliche Normen zu brechen…

Juli Koning ist mit ihrem Single-Dasein durchaus zufrieden. Sie liebt ihre gemütliche Wohnung in Maastricht und ihr Job als Krankenschwester gibt ihr mehr, als es ihr Exmann Edgar jemals tat. Der hat nämlich nach zwanzig Ehejahren beschlossen, mit einer blutjungen Schönheit um die Welt zu schippern und das Familienglück mit Juli und Tochter Flora mit einem Satz zerstört.
Das soll Juli nie wieder passieren! 
Doch eines Morgens, steht der smarte Polizist Mick vor ihr und hilft ihr aus einem Schlamassel, wofür Juli ihm eigentlich dankbar sein sollte. Wenn da nicht das Gefühlschaos wäre, das er in Juli ausgelöst hat. Denn Mick ist nicht nur attraktiv und 15 Jahre jünger, er erweist sich auch als besonders hartnäckig, wenn es um ein Date geht.
Gibt Juli dem smarten Polizisten doch eine Chance und springt über ihren Schatten? Und welches Durcheinander löst Tochter Flora aus, die ihr Studium in Amsterdam hingeschmissen hat und auf einmal mit viel Gepäck, vor der Tür ihrer Mutter auftaucht?

Meine Meinung ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Als ich dieses Buch von der Autorin zum rezensieren bekam, was meine Meinung nicht beeinträchtigte hat, ahnte ich zwar dass die Geschichte anders sein würde, als die Liebesgeschichten die ich üblicherweise lese, was mich dann aber erwartete überraschet mich dann doch.

Erstmal ist diese Geschichte so gut recherchiert, vielleicht kommt die Autorin auch aus dem pflegerischen Beruf, so dass ich das Gefühl hatte, es wäre mein eigener Alltag. Auch wenn mir das wirklich gut gefallen hat, empfand ich Julis Aufopferung für den Beruf etwas zu viel des guten.

Mit diesem Zitat brachte sie mir ein echtes schmunzeln auf die Lippen, denn auch ich liebe irgendwie solche Vollmondtage.

Zitat: „Schwester, ich habe Schmerzen“. „Ich brauche eine Tablette“. „Schwester, ich muss zur Toilette“.“ ich habe Hunger“.“Wann kann ich aufstehen“? ….

“Puh, heute ging es im Krankenhaus drunter und drüber. Wahrscheinlich war Vollmond.

Die Idee gefiel mir wirklich gut, denn man bekommt nicht dauernd eine Geschichte geboten , in der die Protagonistin 17 Jahre älter als der Mann ist. Dies brachte der Geschichte aber das gewisse etwas. Julies Erwachsene Art, die ruhig öfter aus ihrem Trott rauskommen könnte und Micks lockere Art, auch wenn er durchaus vernünftig ist, brachten mir schöne Lesestunden in denen ich mitgefiebert, mir die Haare gerauft und gelacht habe. Das iTüpfelchen brachte Julis Freundin in die Geschichte, denn sie ist sowas von direkt, dass ich nicht selten lauthals lachen musste. Jeder einzelne von ihnen war mir auf seine Art sympathisch und ich schloss sie alle in mein Herz, allerdings war’s Mick derjenige, der mich problemlos mit seinem Charme um den Finger wickelte.

Mit dieser herzlichen und gefühlvollen Geschichte hat die Autorin mir wunderschöne Lesestunden beschert, da sie sich für mich anfühlte, als stamme sie mitten aus dem Leben. Ich war gerührt, habe mitgefiebert und mitgefühlt. Solche Geschichten gibt es leider viel zu selten. Ich habe das Lesen dieser gefühlvollen und teils emotionalen Geschichte wirklich genossen und hatte jede Menge spaß, auch wenn zwischendurch ernste Themen ihren Platz hatten, was sie noch realistischer machte. Durch den angenehmen Schreibstil habe ich diese Geschichte fast an einem Stück gelesen und kann sie jedem empfehlen, der gerne auch mal eine Geschichte eines ungleichen Paares liest, das schon mitten im Leben steht.

Ich bedanke mich, dass ich diese besondere und wunderschöne Geschichte lesen durfte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s