Rezensionen

(Rezension) Blind Date-Tödliche Verführung; Becca Foster

 

 

308A4C00-1BEF-41FB-A671-3799540F04BC

Rezensionsexemplar Piper Verlag und NetGalley

 

Klappentext

Du siehst ihn das erste Mal, doch er beobachtet dich schon lange.
Vier Jahre nach dem Unfalltod ihres Ehemannes findet Hartley endlich wieder den Mut, sich zu verabreden – und sich vielleicht sogar zu verlieben. Wird einer ihrer Blind Dates sie in seinen Bann ziehen? Prickelnder Nervenkitzel macht sich in ihr breit, als sie ihre Verabredungen zum ersten Mal trifft. Doch was die junge Witwe nicht ahnen kann: Einer der Männer ist ein gesuchter Serienmörder, der sie unbedingt um den Finger wickeln will. Muss Hartley den Reiz des Unbekannten mit ihrem Leben bezahlen?

Perfekte Mischung aus fesselnder Spannung und verführerischer Romantik von der USA-Today-Bestseller-Autorin Becca Foster!

 

Meine Meinung ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

 

Als erstes bedanke ich mich beim Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Dieses Buch hat es mir wirklich angetan, denn es hat sich wirklich zu einem Highlight entwickelt, welches ich kaum aus der Hand legen konnte.

Die Autorin hat hier eine absolut packende Geschichte erschaffen, die authentische Protagonisten, Spannung ,Emotionen und etwas Erotik gleichermaßen beinhaltet.

Ich konnte mich bestens in Hartley reinversetzenden und konnte ihre anfänglichen Bedenken verstehen. Auch, als sie endlich über ihren Schatten sprang und sich wieder Schritt für Schritt, auf das Leben und den dazugehörigen Spaß einlässt, waren ihre Gefühle, die teils einer Achterbahnfahrt glichen bestens nachzuempfinden. Ich habe mit ihr Spaß gehabt, gelacht, Angst durchlebt, Hoffnung und liebe gefühlt.

Ich mochte Hartley mit ihrer natürlichen Art wirklich gern, sie hat diese Geschichte zu etwas Besonderem gemacht. Aber nicht nur sie hat mich begeistert, auch Ace mochte ich mit seiner brummigen Art wirklich gern. Er ist Beschützer und Mr. Hot in einer Person und lenkte nicht nur Hartleys Leben in eine neue Richtung.

Es ist eine dramatische Liebesgeschichte mit Krimielementen, was sie für mich zur perfekten Mischung machte. Ich ahnte zwar recht früh, wer hier falsch spielt und wer nicht, was mich aber in keinster Weise weniger Spannung erleben ließ. Ich habe von Anfang bis Ende mitgefiebert und habe dieses Buch mit jeder Zeile mehr genossen, weshalb ich es absolut empfehlen kann. Ich würde mich sehr freuen mehr Bücher der Autorin lesen zu dürfen, denn sie schaffte es mich mit ihrem Stil mitten in die Geschichte zu befördern und mich erst am Ende wieder loszulassen.

2 Gedanken zu „(Rezension) Blind Date-Tödliche Verführung; Becca Foster“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s